Blog und News

Neuigkeiten aus dem Bereich Finanzen und Versicherungen

Bisher waren Anwälte in Österreich über den Kammervertrag haftpflichtversichert. Nun kommt es durch die Einführung eines Kopfprämienmodells – bei dem alle Anwälte unabhängig vom erzielten Umsatz mit der identen Prämie versichert sind – zu einem Ungleichgewicht. Denn Rechtsanwälte mit einem geringen Umsatz zahlen somit dieselbe Prämie wie Großkanzleien. Optimax bietet in Zusammenarbeit mit der Wiener Städtischen Versicherung den Umstieg auf einen Einzelvertrag an, der nicht nur deutlich geringere Versicherungsprämien, sondern auch eine Reihe weiterer Vorteile bietet.

Wer in Österreich bisher einen verbrieften Kredit unterfertigte, musste 0,8% der Kreditsumme an den Staat abliefern. Diese in Europa einzigartige Steuer wurde nun per 1.1.2011 zur Gänze abgeschafft, womit es ab sofort zu einer deutlichen finanziellen Entlastung für Kreditnehmer kommt. Bislang erzielte der Staat durch die Kreditvertragsgebühr Einnahmen in Höhe von ca. 150 Millionen Euro jährlich, wobei davon etwa 50% auf Unternehmen und 50% auf private Kreditnehmer entfielen.

Liebe Optimax-Kunden, sehr geehrte Damen und Herren,

aktuelle Statistiken zeigen: zu Allerheiligen haben Einbrecher Hochsaison. Während der kalten (und dunklen) Wintermonate finden die meisten Einbrüche statt, insbesondere an verlängerten Wochenenden und während der Urlaubszeit. Gleichermaßen führen schneeglatte Fahrbahnen, Frost und gefährliche Wintersportarten zu einer Häufung von Versicherungsfällen im KFZ-Bereich, zu Schäden an Wasserleitungen sowie einer Zunahme von Leistungsfällen in der privaten Unfall- und Krankenversicherung – diese Liste ließe sich leicht fortsetzen.

Aus gegebenem Anlass finden Sie in beiliegendem Newsletter wichtige Informationen zur Aufrechterhaltung Ihres Versicherungsschutzes.

Neben Pflichten und Obliegenheiten, die für alle Versicherungsverträge gleichermaßen gelten, finden Sie im Anhang eine Liste von Punkten, die Sie im Sinne eines kontinuierlichen Versicherungsschutzes beachten müssen – geordnet nach Versicherungssparten. Anhand dieser Liste können wir somit gemeinsam Streitigkeiten mit Versicherungsgesellschaften im Vorhinein vermeiden und dafür sorgen, dass Sie im Schadenfall nicht ohne Versicherungsschutz auskommen müssen.

Bitte lesen Sie beiliegende Informationen aufmerksam durch! Die aktuelle Rechtsprechung zeigt, dass die [...]

Die Finanzmarktkrise brachte viele Veränderungen am Finanzierungssektor, insbesondere für private Finanzierungsansuchen beim Kauf von Grundstücken, Häusern und Eigentumswohnungen. Wer vor einem guten halben Jahr noch beruhigt in die Bank spazieren konnte und einen Kredit bewilligt bekam, muss heute um seine Finanzierungszusage bangen. Banken sind in ihren Vergaberichtlinien deutlich strenger und konservativer geworden. Doch es gibt auch gute Nachrichten: durch das stark gesunkene Zinsniveau sind Kredite günstig wie noch nie. Außerdem sind Immobilien wertbeständig und die beste Investition für sicherheitsbewusste Anleger. Und viele Immobilien sind im Moment zu sehr guten Preisen zu haben.

Besonderes Augenmerk sollten Kreditsuchende auf einen professionellen Kreditantrag legen. Nur dadurch können die Bewilligungswahrscheinlichkeit erhöht und die Kreditkonditionen verbessert
werden. Auch bei der Wahl der richtigen Finanzierung sollte nichts dem Zufall überlassen werden. Derzeit gibt es in Österreichs Banken eine ganze Reihe von verschiedenen Finanzierungsmodellen, doch auch hier gilt: „prüfe, wer sich ewig binde“. Denn wollen Sie nach 25 Jahren Kreditlaufzeit erfahren, [...]

Stellen Sie sich vor, Sie haben im Keller Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung eine Maschine stehen. Diese Maschine würde Ihnen Tag für Tag und ein Leben lang Geld drucken: 50 € täglich, 100 € täglich oder sogar 150 € täglich. Eine schöne Vorstellung, oder? Wahrscheinlich würden Sie alles daran setzen, diese Maschine zu schützen: vor Diebstahl, vor Feuer, vor Leitungswasser oder vor Gebrechen. Immerhin bestreiten Sie mit dieser Maschine Ihren Lebensunterhalt.

Hand aufs Herz: Schützen Sie Ihren Körper im Moment genauso gut wie diese imaginäre Maschine im Keller? Jeden Tag bestreiten Sie Ihren Lebensunterhalt mit Ihrer Fähigkeit, Geld durch Arbeit zu verdienen. Doch ein Wegfall der Arbeitskraft ist für uns alle der finanzielle Ruin. Berufsunfähigkeit ist in Österreich – im Gegensatz zu Deutschland – das am meisten unterschätzte Existenzrisiko.

Denn bereits jeder 5. Arbeitnehmer scheidet heutzutage aus gesundheitlichen Gründen frühzeitig aus dem Berufsleben aus. Die Ursachen für das unfreiwillige Arbeitsende – oder auch für eine [...]

Kaum ein Thema beschäftigt die Medien in letzter Zeit so sehr wie die globale Wirtschaftskrise und ihre Auswirkungen. Zugegebenermaßen sind die Folgen der Krise noch immer kaum abschätzbar. Trotz aller Hiobsbotschaften der letzten Monate muss aber gesagt werden: auch diese Krise wird vorübergehen.

Besonders am Veranlagungs‐ und Vorsorgesektor herrscht bei vielen Investoren große Verunsicherung. Kaum ein Portfolio wurde durch die fallenden Kurse an den Börsen nicht getroffen, viele flüchten ins angeblich sichere Sparbuch – und machen damit aber einen großen Fehler. Denn die Inflationsraten werden die ohnehin spärlichen Sparbuchzinsen zur Gänze auffressen. Sparbücher sind also höchstens für ein kurzfristiges „Parken“ von Vermögen sinnvoll.

Wer jetzt eine mittel‐ oder langfristige Pensionsvorsorge oder einen Fondssparplan kündigt, handelt übereilig und unüberlegt. Letztendlich profitiert man bei regelmäßig besparten Veranlagungen durch vorübergehend tiefe Kurse. Und daran, dass die Erholung an den Finanzmärkten kommen wird, zweifelt kein seriöser Analyst.

Lassen Sie sich also nicht verunsichern, wenn Ihr Depotauszug einmal ein Minus [...]

Back to top